Tirschenreuth – Wernersreuth – Högelstein (St. Nikolaus)

Durch die Wälder von Tirschenreuth zur Nikolauskirche


KENNZEICHNUNG:
Rotes Dreieck

STRECKENVERLAUF:
Tirschenreuth – Großklenau – Wondrebtal – Kornmühle – Naturfreundehaus Wernersreuth – Ringelfelsen – Egerer Wald – „Alter Herrgott“ – Högelstein (St. Nikolaus)

DAUER / LÄNGE:
etwa 6 Stunden; ca. 22 km; Höhenunterschied ca. 250 m


Der Wanderweg führt von ungefähr 500m ü.N.N. nördlich aus Tirschenreuth an der Sternwarte vorbei heraus über die Wiesen und Felder rund um Großklenau. Er durchquert das Naturschutzgebiet Wondrebaue und führt am Scheibenbach entlang (572m) zum Rosaller Torfmoor.

Zuerst entlang der alten Amtsgerichtsgrenze quert der Wanderweg die Kreisstraße TIR6 und anschließend unweit der Kornmühle den Kornmühlbach (548m) um dann in das Gemeindegebiet von Neualbenreuth zu wechseln. Mit Blick auf die Rodungsinsel von Egglasgrün führt die Strecke entlang der Straße weiter zu der Rodungsinsel von Wernersreuth, die sie südöstlich schneidet (598m).

Am Ringelfelsen (Rinnlstein)
Am Ringelfelsen (Rinnlstein)

Nach dem Naturfreundehaus Wernersreuth wechselt der Wanderweg wieder in den Wald und erreicht nach wenigen hundert Metern den Wanderparkplatz „Wernersreuth“, dem nördlichsten Punkt der Wanderung. Von dort aus führt die Markierung zur Felsformation des Ringelfelsens (650m) am Nord-Ost-Hang des Heidelberges und weiter zum Wanderparkplatz „Egerer Wald“ (693m).

Über die Staatsstraße 2174 und quer durch den Egerer Wald führt die Markierung über den höchsten Punkt der Wanderung (750m) zur Waldkapelle „Alter Herrgott“ (709m). Über den Südhang des Muglberges geht es weiter in östlicher Richtung an die Staatsstraße 2175 und parallel dazu bis zur Nikolauskirche in Högelstein unweit der grenze zu Tschechien auf ungefähr 720m ü.N.N..

Hinweis: Von Tirschenreuth aus läuft noch ein weiterer Wanderweg über eine Alternativroute mit 12 km über Wondreb bis zur Kapelle „Alter Herrgott“. Da diese komplett außerhalb des Gemeindegebiets von Neualbenreuth liegt, gehen wir hier nicht näher darauf ein. Es sei aber erwähnt, dass sich aus der Kombination beider Teilstrecken eine spannende Tagestour mit ca. 34 km ergibt.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.