Ulrichsgrüner Grenzweg

Über die Grenze in die Vergangenheit


KENNZEICHNUNG:
Weiß-Grüne Diagonale

STRECKENVERLAUF:
Grenzlandturm – Grenze – Wüstung Oldřichov (Ulrichsgrün) – Vysoká (Maiersgrün)

DAUER / LÄNGE:
etwa 2 Stunden; ca. 7,5 km; Höhenunterschied ca. 140 m


Die Markierung führt vom Grenzlandturm auf 650 m ü.N.N. entlang des Waldrandes des Lerchenbühls bis zum Ulrichsgrüner Kirchsteig, der Verlängerung der Turmstraße, folgt diesem ein Stück und biegt dann nach links ab und erreicht nach 400 m die Grenze (660 m) zu Tschechien.

Leben am Tillenberg (940 m)
Leben am Tillenberg (940 m)

Nach ungefähr 0,5 km trifft der Weg auf die alte Grenzstraße der Armee, auf der der tschechische Fernwanderweg von Star Hrozňatov (Maria Loreto) kommend zum Dyleň (Tillenberg) hinauf läuft, überquert diese und erreicht nach weiteren 200m den Lehrpfad „Stabnitzer Bach“ (Naučná stezka Stebnický potok) (620 m). Beide führen Richtung Süd-Osten über einen Zulauf des Stebnický potok (Stabnitzer Bach) (610 m) nach ungefähr 500 m bis zum alten Dorfteich von Oldřichov (Ulrichsgrün) auf 630 m ü.N.N..

Von Oldřichov (Ulrichsgrün) aus läuft der Wanderweg auf der alten Verbindungsstraße weiter den Nordhang des Dyleň (Tillenberg) hinauf bis zum Sattel zwischen Dyleň und Střední vrch (750m) und dann hinunter auf ca. 670 m ü.N.N. nach Vysoká (Maiersgrün).

Die Markierung wurde vom System des tschechischen Wanderwegenetzes übernommen.

Hinweis: Die Karte zeigt zur Orientierung nur den Wegeverlauf in Deutschland.

 

 

Nachfolgend ein passender Ausschnitt der länderübergreifenden Karte des tschechischen Kartensystems Mapy.cz:

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.