Radfernweg Bayern-Böhmen

Neualbenreuther Marktplatz als zentraler Kreuzungspunkt der Nord- und Süd-Route

Da Neualbenreuth historisch mehrere Jahrhunderte unter den wechselnden Einflüssen von Bayern und Böhmen stand, ist es doppelt geeignet, um Teil beider Routen zu sein.


KENNZEICHNUNG:
Logo der Euregio Egrensis

SÜD-ROUTE:

STRECKENVERLAUF (empfohlen gegen den Uhrzeigersinn):
Bischofsgrün – Fichtelberg – Erbendorf – Windisch-Eschenbach – Weiden i.d. Opf. – Vilseck – Sulzbach-Rosenberg – Amberg – Hohenburg – Burglengenfeld – Oberviechtach – Schönsee – Tachov – Planá – Marianské Lázne – Mähring – Neualbenreuth – Waldsassen – Arzberg – Marktredwitz – Fichtelberg – Bischofsgrün

DAUER / LÄNGE:
etwa 40 Stunden; ca. 525 km; Höhenunterschied ca. 453 m

NORD-ROUTE:

STRECKENVERLAUF:
Marktredwitz – Wunsiedel – Bad Berneck – Marktschorgast – Bad Sieben – Zeulenroda – Greiz – Mylau – Elbenstock – Johanngeorgenstadt – Jáchymov – Ostrov – Karlovy Vary – Sokolov – Planá – Marianské Lázne – Mähring – Neualbenreuth – Mitterteich – Waldsassen – Cheb – Waldsassen – Marktredwitz

DAUER / LÄNGE:
etwa 40 Stunden; ca. 525 km; Höhenunterschied ca. 777 m


Aufgrund der sehr umfangreichen Informationen zur Route verweisen wir an dieser Stelle für weitere Details ausschließlich auf die Quelle bei bayernbike.de

Auf outdooractive.com sind für beiden Routen Daten für die Durchführung verfügbar, für die Nordroute allerdings in leicht abgewandelter Form.

SÜD-ROUTE:

NORD-ROUTE:

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.